Edith Seebauer plaudert aus dem Nähkästchen

250 008 16195977 NIT tml E250 008 16195978 NIT tml G

Beim Anblick der schönen Kleider packt einen das Fieber. Sie sind alle von Hand gemacht. Edith Seebauer zeigt die Skizzen, die ihr die Regisseurin vorlegt und zaubert daraus tragbare, wunderschöne Kostüme. König und Königin, Schankwirt und fahrendes Volk, alle wollen hübsch heraus geputzt werden. Die alten Schnitte hat sich Edith Seebauer bei der Landshuter Fürstenhochzeit abgeschaut und sich schließlich aus Fachzeitschriften besorgt. Dabei hat sie nie richtig Nähe gelernt, sich alles selbst beigebracht. Die Stoffe dazu hamstert die emsige Requisiteurin, wo es geht. Alte Bettbezüge werden gefärbt, Omas Leinen wird ausgegraben...