„Brucker Marktgeist" will Leib und Seele eine Wohltat sein

 

 

„Brucker Marktgeist" will Leib und Seele eine Wohltat sein
Kultur- und Festspielverein bringt eigenen Kräutergeist auf den Markt

 

 

 

 

 

 


 

„Was die Nittenauer können, können wir schon lange." Schon seit ewigen Zeiten gibt es diese kleine, freilich nicht ganz ernst gemeinte Rivalität zwischen den beiden Orten. Bruck hat nun, ebenso wie Nittenau, ein Festspiel.

Dies muss natürlich auch entsprechend vermarktet werden, zumal der Kultur- und Festspielverein ja noch ein sehr junger Verein ist. Kostüme, Requisiten, Licht- und Tonanlagen kosten jede Menge Geld, das nur alleine durch die Eintrittsgelder nicht aufgebracht werden kann. So reifte denn alsbald eine Idee, dass man — ebenso wie in Nittenau — ein „Gebräu" verkaufen könnte, das gegen alles hilft.

In der Person des Apothekers Adolf Stellwag war auch schnell ein kompetenter „Komplize" gefunden worden. Er erklärte sich bereit, einen Kräutergeist herzustellen, der beim Festspiel — aber nicht nur hier — verkauft werden kann.

Am Dienstag stellte der Verein in Anwesenheit von Bürgermeister Joachim Hanisch und Schirmherrin Inge Gleixner dieses „Gebräu" vor. Adolf Stellwag erklärte, dass der Kräutergeist nur aus einheimischen Kräutern hergestellt wird. Sie werden in Alkohol eingelegt und geben so ihre Wirkstoffe und den Geschmack an den Alkohol ab. So entsteht ein Konzentrat, das noch verdünnt und geschmacklich verbessert wird. Dieser „Brucker Marktgeist" wie der Kräuterlikör nun offiziell heißt, schmeckt nicht nur sehr gut, sondern ist auch sehr bekömmlich, wie bei der Verkostung festzustellen war. Er beruhigt die Nerven z.B. vor dem Auftritt, bringt den Magen wieder ins rechte Lot und vieles mehr.

Von der guten Qualität des Getränks konnten sich auch einige Passanten überzeugen, welche sich nicht lange bitten ließen und den Brucker Marktgeist kosteten.

Beim Festspiel am 20., 21. und 22. Juli, für das es bei der Sparkasse, der Raiffeisenbank und der Gemeindeverwaltung noch Karten gibt, können sich die Besucher ebenfalls vom guten Geschmack dieses Getränkes überzeugen.